8. Frankfurter Carrotmob: darauf einen Smoothie

Klimaschutz lecker und gesund: 8. Frankfurter Carrotmob im Wir essen Blumen am 19. September 2015!

So einfach, lecker und gesund ist Klimaschutz:

Die Smoothiebar Wir essen Blumen wird 50% der Einnahmen des Carrotmob-Events in klimafreundliche Maßnahmen in ihrem Laden reinvestieren. Was Ihr tun müsst, um mitzumachen? Am Samstag, den 19.09.2015 zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr in’s Wir essen Blumen (Sandweg 6c) kommen und einen Smoothie genießen. Das war’s schon (es sei denn, Ihr wollt noch einen…).

logo

„Wir essen Blumen“ // Sandweg 6c // 60316 Frankfurt am Main

Samstag, der 19. September 2015, 11.00 – 16.00 Uhr

Über den Laden:

„Wir essen Blumen“ ist die erste Smoothie-Bar Frankfurts, die nur Bio-Zutaten und speziell gefiltertes Grander-Wasser verwendet. Alles wird frisch, ohne Zucker, ohne Gluten und ohne Konservierungsstoffe im Einklang mit der Natur und den Prinzipien des Lebendigen hergestellt. Regional und saisonal variiend stellen sie aus frischen Kräutern, reifen Früchten, knackigem Gemüse, jeder Menge Superfoods und Grander-Wasser einen ganz persönlichen Superfood-Smoothie zusammen. Sei es ein Detox-Smoothie zum Entgiften, Abnehmen und Entschlacken, ein Feel-Good-Smoothie zum Genießen oder ein Protein-Smoothie zum Muskelaufbau – es gibt für jede Lebenslage das passende Rezept… Und nach gleichem Prinzip werden auch die Rohkostpizzen und veganen Leckereien hergestellt.

www.wiressenblumen.de

https://goo.gl/maps/1ppHc

Sofort den Tag im Kalender eintragen! Wir freuen uns schon auf Euch :)

Der Carrotmob findet übrigens im Rahmen der Klimagourmet-Woche statt: Vom 10.-20. September gibts jede Menge spannende Aktionen in unserer Stadt zu entdecken. Das Programm findet Ihr hier.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment August 20th, 2015

Bilanz – Carrotmob Frankfurt: Nummer 7!

Liebe Freunde und Freundinnen,

Gäääääääääähn, so langsam sind auch wir aus dem Winterschlaf erwacht und unser Tatendrang steigt Tag für Tag. Aber bevor wir die nächsten Weltrettungsaktionen in Angriff nehmen, klopfen wir uns lieber nochmal auf die Schulter für den großartigen Mob im Edelkiosk.

edelkioskplakat-1024x375

Ihr erinnert Euch: im Oktober letzten Jahres haben wir im zauberhaften Edelkiosk einen Carrotmob gestartet. Es gab großartige vegane Schlemmereien (die also nicht nur lecker, sodern auch noch klimafreundlich waren!) und bewegende Musik von Kera Mono. Kuchen & Co., Musik, die familiäre Atmonsphäre des Edelkiosks und der strahlende Sonnenschein ließen manch einen Weltverbesserer auf der Terrasse verweilen und machten den Carrotmob zu einem ganz besonderen Event. Danke, dass Ihr dabei wart!

Innerhalb von drei Stunden wurden sagenhafte 340€ für den Klimaschutz erwirtschaftet. Doch genug der Worte. Wie wurde das Geld denn nun klimafreundlich investiert?

In Absprache mit dem Energieberater wurde zunächst eine Spülmaschine der Effizienzklasse A+++ gekauft. Zusätzlich füttert das Edelkiosk-Team fleißig das Sparschwein für einen neuen Kühlschrank! Das ist einer der tollen Effekte eines Carrotmobs: Oft wird auch über das Budget hinaus investiert, weil die Ladenbesitzer durch diesen kleinen Anstupser von uns (und Euch!) motiviert werden, noch mehr zu tun.

Wem das immer noch zu viel Text war – der schaut sich das folgende Beweisfoto an. Sagt mir, dass Klimaschutz nicht glücklich machen kann, wenn Ihr so ein Grinsen vor einer Spülmaschine seht ;)

11215078_10206671711101765_1863633041752195103_n

Die alte Spülmaschine hat knapp 970 Kilowattstunden im Jahr verbraucht! Dieses Modell verbraucht gerade mal 210 Kilowattstunden im Jahr. Damit spart das Edelkiosk im Jahr nicht nur ganze 170€ bares Geld, sondern vor allem auch 450kg CO2/Jahr (https://www.prima-klima-weltweit.de/co2/kompens-berechnen.php#rechner).

Danke, dass Klimaschutz mit Euch so viel Spaß macht!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment Juni 9th, 2015

Carrotmob-Ergebnis im Edelkiosk

CM_Edelkiosk1

Wow, was für ein grandioser Carrotmob das war letzten Samstag im Edelkiosk mit viel Sonnenschein, Leckereien, wunderschöner Musik von kera mono – und ganz vielen tollen Menschen, die dabei waren – WE LOVE YOU <3

CM_Edelkiosk2

Als kurz nach 15 Uhr die Klimagourmet-Fahrradtour bei uns ankam, ist es dann gleich auch so richtig voll geworden! Anna hatte zusätzlich zu den Extra-Torten und Leckereien noch eine gigantische Carrotmob-Torte vorbereitet.

Das war auch gut so: Zwischen 15 und 18 Uhr habt Ihr in gerade mal drei Stunden für 680 Euro Kuchen verputzt, Kaffee getrunken und geschlemmt – und so dem Edelkiosk geholfen, nun ein paar Extraeuros für den klimafreundlichen Umbau zu haben. Das war übrigens mal eben das Doppelte, wenn nicht sogar noch ein bisschen mehr als der normale Samstagsumsatz! 50% werden nun reinvestiert – macht also 340 Euro.

Wir sind gespannt, was der Energieberater rausfindet, ob Anna davon tatsächlich eine neue Scheibe kaufen kann und überhaupt: wie es weiter geht :)

RTL Hessen hat uns übrigens auch besucht und diesen schönen Bericht gemacht:

EdelkioskRTL

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment Oktober 7th, 2014

Carrotmob Frankfurt: Nummer 7!

IMAG2157

Kaum ist der 6. Frankfurter Carrotmob geschafft, freuen wir uns auf den 7. – frei nach dem Motto: “Nach dem Mob ist vor dem Mob!”

Am 4. Oktober von 15 bis 18 Uhr ist es soweit, und zwar im Edelkiosk in der Rhönstraße.

Der Edelkiosk im Frankfurter Osten hat 2012 als das erste vegane Café in Frankfurt seine Pforten geöffnet. Seitdem sind die leckeren Kuchen, Muffins, Törtchen und andere Snacks gerne auch mal schon mittags ausverkauft. Damit dies am 4. Oktober nicht passiert, wird sich Besitzerin Anna ganz besonders ins Zeug legen und backen, backen, backen!

Die Fakten:

  • 50% des erzielten Umsatzes werden in den klimafreundlichen Ausbau des Edelkiosk reinvestiert
  • Passend zum Motto wird es “karottige” Spezialitäten zum Schlemmen geben
  • Für die musikalische Untermalung sorgt “kera mono” mit selbstgeschriebenen Songs, inspiriert von Jazz, Soul, Blues, Raggae und Pop
  • Das Frankfurter Energiereferat unterstützt uns als Kooperationspartner wieder durch eine professionelle Energieberatung

Wir sind gespannt, ob wir das Ergebnis vom letzten Wochenende aus dem Extravegant toppen können! Also schreibt euch den Termin hinter die Ohren und erzählt es weiter!

Wann? Samstag, 4. Oktober 2014 von 15-18 Uhr
Wo? Edelkiosk
Rhönstr. 119, 60385 Frankfurt

Links:
Facebook Event
Edelkiosk
Energiereferat
kera mono

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment September 21st, 2014

Geschafft!

10551646_10152257234547245_35295189712817058_o

Am vergangenen Samstag haben wir im “Extravegant – Alles aus Liebe” in der Berger Straße den 6. Frankfurter Carrotmob durchgeführt – und hier ist das Ergebnis: Zwischen 14 und 19 Uhr wurden ganze 1000 Euro eingenommen!! Dank Eurer großartigen Beteiligung werden also sage und schreibe 500 Euro in den klimafreundlichen Ausbau des Extravegants investiert! Wir finden, das ist ein tolles Ergebnis und sind schon sehr gespannt darauf, was der Energieberater daraus machen wird.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch noch mal an Johanna und an Jonas, die uns den Tag musikalisch “versüßt” haben! Ihr wart spitze! :-)

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment September 19th, 2014

Der 6. Carrotmob Frankfurt kommt!

Extravegant_Carrotmob

Letzte Woche haben wir uns zur Vertragsunterzeichnung getroffen und seitdem steht es fest: Der nächste Frankfurter Carrotmob findet am 13. September von 14:00 bis 19:00 Uhr im Extravegant auf der Bergerstraße statt!

Mit ihrem veganen Café Extravegant haben sich die beiden Macherinnen Anja und Nina ihren Lebenstraum erfüllt. Seit Mai diesen Jahres gibt es hier Frühstück, Mittagstisch und Nachmittags-Leckereien – alles vegan, alles Bio, alles aus Liebe. Und wir finden es ganz toll!

Die Details zum Carrotmob:

  • Das Extravegant wird 50% der Einnahmen aus diesem Carrotmob in den klimafreundlichen Ausbau reinvestieren
  • Ein Special auf der Menü-Karte wird dem Carrotmob seinen ganz eigenen Flavour schenken
  • Als Rahmenprogramm konnten wir die beiden Singer-Songwriter Jonas und Johanna gewinnen, die jeweils zu unterschiedlichen Zeiten ihre Gitarre zücken und eigene Songs und Coverstücke spielen
  • Das Frankfurter Energiereferat als Kooperationspartner sorgt für eine professionelle Energieberatung

Wir freuen uns ganz besonders auf diesen Carrotmob, der nach über zwei Jahren und zwei Clubmobs mal wieder tagsüber stattfindet und hoffen natürlich auf besonders zahlreiches Erscheinen eurerseits!

Wann? Am Samstag, 13. September 2014
Wo? Extravegant – Alles aus Liebe
Bergerstraße 154, 60385 Frankfurt

Links:
Facebook Event
Extravegant
Energiereferat
Johanna
Jonas

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

1 comment August 15th, 2014

Aufruf zum Sommer-Carrotmob 2014

579304_original_R_B_by_Astrid Kirchhoff_pixelio.de_450px_Blog

Liebe CarrotmobberInnen, Frankfurter Macher und Gastronomen,

ein neuer Carrotmob steht ins Haus! Zeitraum ist Anfang September 2014. Gemeinsam bringen wir Menschen, Community und Profit zusammen und machen daraus eine Maßnahme für Klimaschutz und Ressourcenschonung:

  • Der Carrotmob bringt so viele Konsumenten wie möglich zu einem bestimmten Termin in einen bestimmten Betrieb, um den Gewinn vor Ort in die Höhe zu treiben. Presse, Netzwerk und Kommunikationsmaßnahmen machen zuvor Wind.
  • Ein Teil des Umsatzes, der beim Carrotmob erzielt wurde, wird in den klimafreundlichen Ausbau des Betriebs investiert. Professionelle Energieberatung inklusive.

Jeder Gastronom und Ladenbesitzer kann sich bewerben. Wichtig ist uns:

  • Nach mehreren Clubmobs möchten wir mal wieder einen klassischen Carrotmob tagsüber machen.
  • Gerne an einem Ort mit Passanten, die spontan dabeisein und informiert werden können.
  • Damit der Carrotmob noch mehr Spaß macht, wäre es toll, wenn der Betrieb offen für gemeinsamen Aktionen oder ein Rahmenprogramm ist.
  • Damit es sich lohnt, sollte es sich um einen Betrieb handeln, der in Sachen Energieeffizienz eine Optimierung gebrauchen kann.

Wie genau das mit dem Carrotmob funktioniert, welche Vorteile und wieviel Aufwand es für den Laden bedeutet, haben wir hier für Euch zusammengefasst.

Wer also mit uns weiterdenken, handeln und gleichzeitig Riesenspaß haben möchte, ist jetzt aufgerufen, sich bis zum 15. Juli 2014 per E-Mail an carrotmobffm@gmail.com für eine Teilnahme zu bewerben.

Kennt Ihr einen Laden, der dazu passt? Oder in dem Ihr gern zum carrotmobben kommen wollt? Dann sprecht ihn an und leitet die Infos weiter.

Wir freuen uns schon!

P.S: Carrotmob-Facts auf einen Blick zum Informieren und Teilen: http://carrotmobfrankfurt.de/wp-content/uploads/2014/07/carrotmob_kurzinfo.pdf 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment Juli 4th, 2014

Frankfurter Carrotmob bei The Donut People

1_450px_10291091_10202908017274738_1810567228053845838_n

Mögt Ihr Donuts? Diese fiesen runden Dinger mit Loch drin, verschiedenen Toppings und dem Geschmack des Himmels? Und der Hölle, weil sie so sündig sind, das kann auch sein. So oder so werdet ihr die Teigteile eines Frankfurter Ladens lieben, denn: The Donut People ist beim nächsten Carrotmob am 27. Mai dabei.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt von neuen jungen Mitstreitern in Sachen Klimamobberei: Die Schüler der Klasse „11W24“ für Marktingkommunikation der Stauffenberg Schule veranstalten ihr eigenes Mobprojekt.

Sie riefen die Frankfurter Läden zur Teilnahme auf. The Donut People haben den Pitch gewonnen, weil sie den größten Anteil ihrer Einnahmen – nämlich 50% – an diesem Mobtag in den klimafreundlichen Umbau reinvestieren.

Wir gratulieren den Schülern zu ihrem tollen Projekt, und die Community ist dabei, damit möglichst viel fürs Klima zusammenkommt. Shakes und andere Köstlichkeiten gibt es auch.

Kommt alle:
am Dienstag, 27.5.2014
von 13 – 16 Uhr
in die Berger Straße 98, Frankfurt

Hier die Links zum Projekt der Kollegen:
Facebook-Seite
Facebook-Event
Blog
Infos zu The Donut People

Wir werden auch da sein – und machen vorab schonmal ein bisschen Sport, dann geht noch ein Donut mehr :)

YouTube Preview Image

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

1 comment Mai 24th, 2014

Clubmob 2 | Durchtanzte Nacht im Tanzhaus!

Clubmob2Taskforce

Entschuldigung, es hat ein bisschen gedauert, bis wir uns von der Clubmobnacht letzten Freitag erholt haben. Weltretten ist schließlich anstrengend, macht aber auch Riesenspaß – vor allem mit so einem tollen Team! Wir müssen an dieser Stelle die Mob-Kollegen und Freunde aus Berlin und Göttingen anpreisen, die extra aberwitzige Stunden angereist sind, um mit uns Superkräfte zu bündeln.

Nach einem kurzen chaotischen Trip durch Frankfurter Bars hatten wir schon genug Running Gags für ein Jahr gesammelt. Pünktlich kamen wir bei den Locations Tanzhaus West und Dora Brilliant, die nur durch eine Tür getrennt sind, an und verdingten uns kreativ: Wir schnitten akkurat Karotten und Infos aus, um sie zu Plakaten zusammenzupappen, damit auch jeder mitbekommt, worum es uns geht. Aber Vorsicht: Wenn beim Basteln nur Knallköpfe zusammensitzen, kommt recht viel Blödsinn dabei raus. Am Ende waren die Clubs mitsamt Spiegeln schön von unseren Kunstwerken und unserer Superheldenkraft durchdrungen. Danke an die Partner vom Tanzhaus West, dass sie uns so super willkommen geheißen haben!

Clubmob2

Dann ging’s los. Wir haben uns über jeden einzelnen Clubmobber, der kam, gefreut. Danke, danke, danke! Was Musik, Programm und Stimmung angingen, ließen sich die Partys kaum toppen. Im Tanzhaus West erfreuten sich die Drum-and-Bass-Freunde unter anderem am Album Release „The Draft“ von Klute. Und Isolée mischte live seine Fans im Dora Brilliant mit einem herrlich tanzbaren Set auf.

Und spät wurde es. Oli, unser tapferster Mitstreiter aus dem Carrotmob-Frankfurt-Team blieb bis zum Ende der Party kurz vor zehn Uhr morgens, um beim Kassensturz dabeizusein! Das Ergebnis lässt sich sehen: Ihr habt 4.315,00 Euro mit Eurem Erscheinen ertanzt, davon 50% macht 2.157,50 Euro für die klimaschonende Umrüstung!!!

„Wir hatten nicht nur eine Menge Spaß, sondern freuen uns auch darüber, dass wir mit dem Erfolg des zweiten Clubsmobs und den Einnahmen wirklich etwas verändern können“, sagt Klaus vom Tanzhaus. „Wir sehen den Einkaufszettel genauso wie die Partyauswahl der Feierfreunde und die anderen Konsumentscheidungen als Wahlzettel an. Umso mehr freuen wir uns, dass so viele Partyfreunde am Freitag den Klimaschutz gewählt haben.“

Recht hat er, wir hatten wirklich so einen Spaß, auweia. Ihr seid der Knaller!

Clubmob_Kasse

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

1 comment November 20th, 2013

2. Frankfurter Clubmob

TANZEN FÜRS KLIMA- ZWEITER FRANKFURTER CLUBMOB IM TANZHAUS WEST!

Nach der erfolgreichen Premiere im Mai wird beim zweiten Frankfurter Clubmob am 15. November schön elektronisch geclubmobbt: Feierfreunde können mit einer ihrer Leidenschaften auf dem Gelände der ehemaligen Farbenfabrik was fürs Klima tun!

Je mehr Leute am Abend des 15. November in den beiden Clubs Tanzhaus West und Dora Brilliant aufs Parkett steigen, desto besser ist es für die Umwelt. 50 Prozent des Eintritts werden für klimafreundliche Maßnahmen in den Clubs reinvestiert. Eine fundierte Energieberatung – finanziert aus den Einnahmen des ersten Clubmobs im Mai im Travolta – fand bereits im Vorfeld statt. Je nach Ergebnis können etwa Kühlung oder Beleuchtung in Angriff genommen werden; feiern lohnt sich am 15. November also doppelt!

Logo des Tanzhaus West

Das musikalische Programm lässt sich auch nicht lumpen:

Die „Urban Breaks“ im Tanzhaus West feiert das Album-Relase „The Draft“ von KLUTE. Drei Jahre hatte der sich Zeit gelassen; herausgekommen ist ein Album, dem man die verschiedenen Einflüsse anhört, dass die Grenzen von Drum and Bass austestet und überschreitet. Außerdem im Tanzhaus Line-up:

Dom & Roland (dom & roland productions | moving shadow ), Afresh (nachtbeben), Pasch (nachtbeben), MC Fava (commercial suicide | fokuz | deep soul music), Kara Boga (basspenetrators) und Construktah (subssessions).

Urban Breaks

Das Dora Brilliant steht dem in nichts nach! Für Dora Tanzt steht mit Rajko Müller aka Isolée eine der Größen des elektronischen Klanges live hinter den Decks! Mit seinem Album „Rest“ hat der Frankfurter elektronische Musikgeschichte geschrieben; 2011 veröffentlichte er sein drittes Album „Well Spent Youth“ bei Pampa (Label von DJ Koze). Unterstützung erhält Isolée von

Martyné (traffic) und Franziska Berns (freebase).

Dora tanzt

Für beide Partys zahlt das Tanzvolk nur einen Eintritt!

Das Carrotmob-Team ist ab 23:59 Uhr vor Ort, wenn das Tanzhaus die Türen öffnet; im Morgengrauen wird dann gezählt und gemeinsam Kassensturz gemacht.

facebook.com/events/172326646305698
facebook.com/events/482362398527698

Wo und wann genau?

Der zweite Frankfurter Clubmob findet am Freitag, 15. November 2013 statt:

Tanzhaus West & Dora Brilliant
Gutleutstraße 294
60327 Frankfurt
23:59 Uhr


Größere Kartenansicht

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterDigg thisShare on LinkedInPin on PinterestShare on Tumblr

Add comment Oktober 21st, 2013

Previous Posts


Categories

Newsletter

Links

Feeds